Clever entscheiden
Clever entscheiden, Smart umsetzen

Probleme in Aufgaben zu transformieren. Darum geht es in der Praxis.
Dabei ist das Begleiten und Steuern der Mitarbeiter meine zentrale Aufgabe.

Den Berg in die Zukunft kleiner machen.
Kurz, das Machbare in Etappen umsetzen.

Strategie@Christoph-Eyssel.de
Probleme in Aufgaben transformieren

Probleme in Aufgaben zu transformieren, heißt für mich Reduzierung der Komplexität. Durch das gemeinsame Erarbeiten der wirklich wichtigen Fragen und dem Festlegen von Arbeitspaketen entsteht bei den Mitarbeitern Transparenz.
Meine zentrale Aufgabe sehe ich im Begleiten der Gruppen durch Input und Unterstützung.

Den Berg in die Zukunft kleiner machen

Kurz, das Machbare in Etappen umsetzen.

meine Kunden haben ...
  • Aufgaben
  • Herausforderungen
  • Projekte

Ich sehe meine Aufgabe in der "Rolle des Unabhängigen". Ich habe den "Freien Blick" auf Ihr Unternehmen.
Wie „tickt“ Ihre Organisation, aus einer anderen Perspektive betrachtet?
Daraus entstehen wichtige Fragen.
Wir finden gemeinsam Antworten.

Meine Kunden bekommen ...
  • Prozess-Sicherheit
  • Professionelle Werkzeuge
  • Umsetzung in Etappen

Das heißt in der Praxis: Nicht gegen den Willen der Mitarbeiter handeln, sondern „mit dem System mitgehen“. Kleine Einheiten oder Teams von Mitarbeitern bilden sich, die die Veränderung vorantreiben. Neben dem Tagesgeschäft wird das als echte Herausforderung und Chance erlebt.

Ergebnis

Der „Chef“ bekommt eine höhere Akzeptanz für seinen Veränderungs-Willen. Eine offene Kommunikation horizontal wie vertikal ist Voraussetzung für den Erfolg.

Die Mitarbeiter werden befähigt, das Unternehmen erfolgreich zu machen. Das Vertrauen in das Managemnt erhöht sich, der Wirkungsgrad des Managements wächst.

Prozess-sicherHEIT

Es geht immer um gewollte Veränderung.
Diesen Veränderungswillen setze ich mit Ihnen und den Mitarbeitern um. Diese Motivation gilt es prozess-gesteuert aufrecht zu halten.
Wir starten mit dem Nahe-Liegenden". Quick wins, welche sich gleich im Alltag zeigen. Erste Erfolge verbuchen.
Erfolge vermitteln Erfahrungswissen. Mitarbeiter sind Teil des Prozesses.